Angebote zu "Chuck" (32 Treffer)

Kategorien

Shops

Cadillac Records
3,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Cadillac Records ist die Chronik des Aufstiegs von Leonard Chess (Adrien Brody) Plattenfirma Chess Records und ihrer Künstler, darunter Muddy Waters (Jeffrey Wright), Little Walter (Columbus Short), Chuck Berry (Mos Def), Willie Dixon (Cedric The Entertainer) und die großartige Etta James (Beyonc Knowles). Dieser Film ist eine Geschichte über Sex, Gewalt, Rassismus und Rock n Roll im Chicago der 1950er und 60er Jahre und erzählt vom aufregenden und sehr turbulenten Leben einiger der ganz großen Musiklegenden Amerikas.

Anbieter: reBuy
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Cadillac Records - Rock & Roll Cinema 23
3,70 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Cadillac Records ist die Chronik des Aufstiegs von Leonard Chess' (Adrien Brody) Plattenfirma Chess Records und ihrer Künstler, darunter Muddy Waters (Jeffrey Wright), Little Walter (Columbus Short), Chuck Berry (Mos Def), Willie Dixon (Cedric The Entertainer) und die großartige Etta James (Beyonce Knowles). Dieser Film ist eine Geschichte über Sex, Gewalt, Rassismus und Rock 'n' Roll im Chicago der 1950er und '60er Jahre und erzählt vom aufregenden und sehr turbulenten Leben einiger der ganz großen Musiklegenden Amerikas.

Anbieter: reBuy
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Chuck
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt nur wenige Künstler, die Rockmusik so beeinflusst und geprägt haben wie Chuck Berry. Große Erfolge feierte er mit Songs wie "Rock And Roll Music", "Sweet Little Sixteen", "Johnny B. Goode" und "Carol". Er galt in seiner über 60 Jahre währenden Musikkarriere als ein begnadeter Entertainer und einer der Begründer des Rock 'n' Roll. Am 18. März verstarb der legendäre Musiker im Alter von 90 Jahren.Mit Chuck erscheint am 9. Juni das erste Album mit neuen Songs des Ausnahmekünstlers seit über vierzig Jahren. Acht von den insgesamt zehn Songs wurden von Chuck Berry geschrieben und komponiert. Das Album wurde in verschiedenen Studios in St. Louis aufgenommen und von ihm selbst produziert Neben Gastspielen von Gary Clark Jr., Tom Morello, Nathaniel Rateliff hat sich auch Chucks Enkel Charles Berry III. auf dem Album verewigt. Im Booklet finden sich außerdem Anekdoten des berühmten Autors und Historikers Douglas Brinkley wieder.Die Musikwelt ist sich unterdessen einig, dass sie einen der Größten verloren hat: "Chuck Berry was rock's greatest practitioner, guitarist, and the greatest pure rock 'n' roll writer who ever lived." (Bruce Springsteen

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Das Polaroid-Projekt
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Polaroid ist magisch. Innerhalb von Minuten und wie von Zauberhand erscheint das gerade gemachte Foto. Wie Künstler sich diese Technik aneigneten, wie sie mit ihr experimentierten und neue Wege der Gestaltung entdeckten, zeigt der attraktiv bebilderte Band anhand von über 300 Werken international renommierter Künstler aus der einzigartigen Polaroid Collection.Edwin Land wurde 1943 von seiner kleinen Tochter gefragt, warum sie ein eben aufgenommenes Foto nicht sofort sehen könne. Eine Stunde später hatte der amerikanische Forscher und Erfinder die technischen Grundlagen entwickelt, um diesen scheinbar unmöglichen Wunsch zu realisieren. Damit begann die Geschichte der Polaroid-Sofortbildfotografie. Bald erkannten auch viele Künstler die neuen aufregenden Möglichkeiten: Etwa wenn Hockney ein Stillleben-Mosaik aus einzelnen Fotos schuf, Charles Eames geometrische Muster festhielt, Dennis Hopper Farbstudien in LA betrieb, Robert Mapplethorpe Akt-Selbstporträts machte. Tausende Polaroidfotografien aus den Händen von Künstlern prägten die Kunstwelt im späten 20. Jahrhundert.Mit Werken von Ansel Adams, Nobuyoshi Araki, Sybille Bergemann, Brigid Berlin, Anne und Bernhard Blume, Chuck Close, Walker Evans, Federico Fellini, Arno Fischer, Gisèle Freund, Gottfried Helnwein, David Hockney, Dennis Hopper, André Kertesz, Robert Mapplethorpe, Robert Rauschenberg, Gus Van Sant, Andy Warhol.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Rocker in Deutschland - Die 70er Jahre
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

BIKERS-NEWS-Gründer Fips war maßgebend daran beteiligt, dass seine Mannheimer Bones zu einer Legende wurden. So gut wie alle MCs waren am Start, wenn die Bones zu ihrer Jahresrally auf der Friesenheimer Insel aufriefen. Er organisierte die Bühnenprogramme, war Moderator der Veranstaltungen und mit seiner Rollenden Disco war er über das ganze Jahrzehnt ein viel gefragter Entertainer. Auch die ganz großen Künstler jener Zeit erlebte er hautnah mit: Ob Stones, Pink Floyd, Genesis oder Chuck Berry - Fips und seine "Knochen" waren als Ordner und Roadies immer an vorderster Front dabei. In diesem Buch beschreibt er seine 70er Jahre und die vielen Unwägbarkeiten, die ihm als langhaarigem, unangepasstem Rocker in dieser Zeit begegneten.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Star-Club
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

"Die Not hat ein Ende!!" Das umfassende Buch über die Kultbühne von WeltrangDie Adresse war Programm: Große Freiheit 39Hamburg in den Sechzigerjahren: Es herrschte Aufbruchsstimmung in der Musikwelt, und die Beatmusik eroberte von der weltoffenen Hafenstadt aus ganz Deutschland. Eines der wichtigsten Zentren der neuen Musikszene war der Star-Club, der am 13. April 1962 im Hamburger Stadtteil St. Pauli eröffnete.Im Star-Club gastierten Künstler wie The Searchers, Bill Haley, Chuck Berry, Jerry Lee Lewis, Little Richard, Jimi Hendrix, Gene Vincent, Black Sabbath, Cream, Ray Charles, Fats Domino, The Remo Four, The Everly Brothers und vor allem schon 1962 die Beatles. Das Ende der Beatles und der Beat-Ära bedeutete auch das Ende für den Star-Club. Übrig blieben viele Geschichten und Legenden, der Star-Club wurde zu einer weltweiten Berühmtheit.Mit geradezu wissenschaftlicher Sorgfalt hat Autor Ulf Krüger Fakten, Dokumente, Augenzeugenberichte und rund 500 Fotos zusammengetragen, die nun teilweise erstmals publiziert werden. Das Ergebnis ist ein sorgfältig recherchiertes, umfassendes, reich bebildertes Buch, das mit viel Liebe für Details die Sechzigerjahre wieder lebendig werden lässt.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Giganten
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Stammbuch der Rock-Kultur erzählt Geschichten voller Triumph und Tragik. Ernst Hofacker verdichtet Werdegang und Werk von 25 Schlüsselfiguren der klassischen Rock-Ära zu einer unterhaltsamen Reise durch die Jahrzehnte: Vom Nachkriegsblues eines Muddy Waters und B.B. King ist die Rede, vom stilprägenden Rock'n'Roll Chuck Berrys und den Helden der Beat- und Protest-Epoche wie Keith Richards, Ray Davies und Bob Dylan. Led Zeppelin, Pink Floyd und Eagles werden vorgestellt, die Protagonisten des perfektionierten Rock-Business der Siebzigerjahre, aber auch Künstler, die noch heute aktiv sind: Bruce Springsteen etwa, Tom Petty und Eric Clapton. Dieses Buch eröffnet eine Welt der Ikonen, die wie Jimi Hendrix, John Lennon und Bob Marley auch Jahre nach ihrem Tode noch kultisch verehrt werden, erzählt aber auch von den eher tragischen Fällen: Künstlern, wie Gram Parsons, Lynyrd Skynyrd, Rory Gallagher und Stevie Ray Vaughan, die dem Rock'n'Roll-Lifestyle auf die eine oder andere Weise zu früh zum Opfer fielen. Und natürlich dürfen die Stilisten nicht fehlen, deren künstlerische Ausdrucksfähigkeit die Rock-Kultur wundersam bereicherte und bisweilen nachhaltig veränderte. Ob sie nun wie Pete Townshend, Free und David Bowie als Innovatoren hervortraten oder wie Van Morrison, Creedence Clearwater Revival und Peter Green vorhandene Spielarten auf ein neues Niveau hievten - legendär sind sie alle.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Maler des Fotorealismus
13,97 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Gottfried Helnwein, Gerhard Richter, Matthias Holländer, Jan Peter Tripp, Chuck Close, Robert Bechtle, Fritz Köthe, Ben Schonzeit, Jean-Olivier Hucleux, Robert Cottingham, John Salt, Howard Kanovitz, Richard Estes, Paul Sarkisian, Richard McLean, Stephen Posen, Paul Staiger, Don Eddy, Ralph Goings, Claudio Bravo, Audrey Flack. Auszug: Gottfried Helnwein ( 8. Oktober 1948 in Wien) ist ein österreichisch-irischer Künstler. Helnwein zählt zu den bekanntesten, aber auch umstrittensten deutschsprachigen Künstlern nach dem Zweiten Weltkrieg. Bekannt wurde er vor allem durch seine hyperrealistischen Bilder von verwundeten und bandagierten Kindern. In seinem gesamten Schaffen setzt er sich mit den Themen Schmerz, Verletzung und Gewalt auseinander, und berührt dabei auch Tabu- und Reizthemen der jüngeren Geschichte. So wird insbesondere auch das Thema Nationalsozialismus in seinen Werken verarbeitet; im Zentrum seiner Arbeit steht aber vor allem dieDarstellung des Kindes. Gottfried Helnwein wurde als Sohn eines Postbeamten in Wien geboren, wo er seine Kindheit und Jugend verbrachte. Von 1965 bis 1969 besuchte er die Höhere Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien und studierte von 1969 bis 1973 Malerei in der Meisterklasse Professor Rudolf Hausner an der Akademie der bildenden Künste Wien. In dieser Zeit arbeitete er mit den unterschiedlichsten Techniken und Stilmitteln. Neben der Zeichnung, der Aquarell-, Acryl- und Ölmalerei und verschiedenen Mischtechniken ist die Fotografie ein wesentliches Medium für ihn oft im Zusammenhang mit Performance-Arbeiten. Seit Ende der 1980er-Jahre begann er Installationen im öffentlichen Raum in seine Arbeit miteinzubeziehen. Von 1985 bis 1997 lebte und arbeitete er auf Schloss Burgbrohl in der Eifel. 1997 siedelte er mit seiner Familie nach Irland über und erwarb ein Schloss in der Grafschaft Tipperary. Im Jahr 2002 etablierte er ein Atelier in Los Angeles und arbeitete seitdem abwechselnd in Irland und in Los Angeles. 2004 erhielt er die irische Staatsbürgerschaft. Seine Tochter Mercedes Helnwein ist ebenfalls bildende Künstlerin, sowie Schriftstellerin und Video-Künstlerin. Staatliches Russisches Museum Sankt Petersburg, 1997. Hängung von "Kindskopf" (Head of a Child, 1991, 600 x 400 cm) in der Retrospektive Gottfried Helnwein.Der Frankfurter Kunsthistor

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Frajndlich, A: Penelope's Hungry Eyes
23,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Abe Frajndlich, amerikanischer Photograph, 1946 in Frankfurt am Main geboren, studierte die Kunst der Kamera bei Minor White und englische Literatur an der Northwestern University of Evanston/Illinois. In seinem neuen Buch präsentiert er seine Portraits von berühmten Kollegen aus zwanzig Jahren. Darunter finden sich grosse alte Meister der amerikanischen Photographie wie Ansel Adams und Minor White, aber auch die jungen Talente der Düsseldorfer Schule. Den Bildern hat Abe Frajndlich einen autobiographischen Text vorangestellt. Mit Portraits der folgenden Künstler: Berenice Abbott, Manuel Alvarez Bravo, Nobuyoshi Araki, Richard Avedon, John Baldessari, Lillian Bassman, Peter Beard, Ruth Bernhard, Bill Brandt, Henri Cartier-Bresson, Chuck Close, John Coplans, Imogen Cunningham, Louise Dahl-Wolfe, Thomas Demand, William Eggleston, Elliott Erwitt, Andreas Feininger, Robert Frank, Lee Friedlander, Masahisa Fukase, Mario Giacomelli, Gilbert & George, Allen Ginsberg, David Hockney, Candida Höfer, Evelyn Hofer, Dennis Hopper, Horst P. Horst, Eikoh Hosoe, Lotte Jacobi, Angus McBean, Duane Michals, Inge Morath, Barbara Morgan, Daido Moriyama, Vic Muniz, Norman Parkinson, Gordon Parks, Irving Penn, Marc Riboud, Jan Saudek, Kishin Shinoyama, Aaron Siskind, Thomas Struth, Andy Warhol, William Wegman, Minor White, Joel-Peter Witkin u. a.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot